Gib mal dein Handy! – eine Spendenaktion für die Umwelt

Unsere Spendenaktion für die Umwelt

Vom 30. Mai bis 5. Juni findet die Europäische Nachhaltigkeitswoche statt.

Die Aktion soll Aufmerksamkeit für das Thema Nachhaltigkeit erregen und mehr Menschen zu einem nachhaltigen Handeln motivieren.

Wir starten eine eigene Aktion und sammeln Handys - Mach mit beim Umweltschutz!

Die meisten von uns haben in ihren Schubladen oder Schränken noch alte Handys oder Smartphones, die nicht mehr in Gebrauch sind. Das sind wertvolle Ressourcen, die genutzt werden könnten!

Bei unserer Aktion hast du die Möglichkeit, die nicht genutzten Handys loszuwerden und dabei auch noch die Umwelt zu schützen!


So machst du mit:

Schick uns einfach dein altes Handy, wir übernehmen den Versand! Bitte beachte, dass du nur zwei Handys pro Paket versenden kannst.

Damit wir dir das Versandetikett senden können, schick uns eine Mail mit Angabe deiner Adresse und des Handymodells an gibmaldeinhandy@kaputt.de.


Folgendes passiert dann mit deinem Handy:

Wenn das Handy noch funktionstüchtig bzw. reparierbar ist, wird es von Mobile-Box aufbereitet. Anschließend kann es weiterverkauft werden.

Somit verlängerst du die Lebensdauer deines Handys.  Die Ressourcen wurden ja sowieso schon bei der Herstellung des Handys verbraucht. Jetzt können sie länger genutzt werden.

Außerdem spendest du damit 2 € pro Handy an die Deutsche Umwelthilfe (DUH). Die DUH ermöglicht daraus Umweltschutzprojekte in Deutschland.

Mobile-Box ist ein behördlich angezeigtes Rücknahmesystem für gebrauchte Mobiltelefone.

Die Deutsche Umwelthilfe ist ein eingetragener Verein, der sich für den Erhalt unserer natürlichen Lebensgrundlagen einsetzt.

 

Wenn das Handy nicht mehr zu reparieren ist, wird es recycelt. Die wertvollen Rohstoffe, die in einem Handy stecken, können so zurückgewonnen werden.

Darüber hinaus spendest du damit 0,40 € an die DUH und unterstützt so Umweltschutzprojekte in Deutschland.



Mit den Erlösen unterstützen wir gemeinsam Umwelt- oder Naturschutzprojekte in Deutschland!

So retten wir Lebensräume von Wildbienen, Vögeln und bedrohten Säugetieren.

Fischotter

Ein Projekt der Deutschen Umwelthilfe: Fischotterschutz

Der Fischotter steht unter Artenschutz. Er wandert entlang der Gewässer auf der Suche nach geeigneten Streifgebieten.

Der Weg am Flussufer entlang ist leider nicht sicher.

Heute ist der Straßenverkehr die größte Gefahr für den Otter. Vor allem an Brücken sterben viele Tiere, wenn sie nicht am Ufer unter der Brücke hindurchwandern können.

Darum müssen Brücken fischottergerecht gestaltet werden. Diese Maßnahmen retten Otterleben.


Die Sammlung entsteht in Zusammenarbeit mit HandysfuerdieUmwelt.de.

Teile die Aktion mit Familie, Freundinnen und Freunden! #gibmaldeinhandy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.