iPhone 6s für unter 300 Euro

DIY iPhone 6s zum Nachbauen

Hast du nicht schon immer mal nach DIY iPhone 6s Anleitungen gesucht, die dir ein günstigeres iPhone ermöglichen? Aber dann dachtest du, diese günstigen Ersatzteile aus China taugen nichts und du hast es schleifen lassen?
Ob du es glaubst oder nicht, auf dem chinesischen Markt hat sich in den letzten Jahren so einiges getan, chinesische Produkte sind qualitativ auf der Überholspur. Immer mehr Europäer bestellen direkt auf chinesischen Websites, das deutsche Vergleichsportal chinavergleich.de bietet dazu hilfreiche Tipps und Infos.

Ein DIY iPhone 6s aus chinesischen Bauteilen

Der amerikanische Software-Ingenieur Scotty Allen hat es uns vorgemacht und zeigt sein selbstgebautes DIY iPhone 6s mit 16GB; und das ausschließlich mit chinesischen Bauteilen. Er baute sein Handy aus Einzelteilen zusammen und sparte damit mehr als die Hälfte seines Geldes. Heutzutage findet man ja schließlich jedes Ersatzteil auf dem Online und Offline Markt und man kann das iPhone 6s auch selbst reparieren. Warum dann nicht ein neues iPhone komplett selbst zusammenbauen?

Vom Marktbummel zum DIY iPhone 6s

Als Scotty in Shenzhen auf dem Elektro Ersatzteil-Flohmarkt herumschlenderte, faszinierte ihn die große Auswahl an gebrauchten Ersatzteilen. Das brachte ihn auf die Idee selbst ein iPhone zusammenzubauen. Bevor er mit dem Projekt anfing, beschäftigte er sich intensiv mit den Einzelteilen und ihren Funktionen. In einem Interview mit Business Insider meinte er, dass es für ihn eine komplett neue Erfahrung war, die Funktionen und Teile selbst unter die Lupe zu nehmen.

Das können wir uns gut vorstellen, denn das hoch komplizierte Gerät ist für unsere Generation schon zum festen Lebensbegleiter geworden und wir haben weder die Zeit, noch das Interesse daran, wie es genau funktioniert. Zu wissen, wie so ein Smartphone zusammengesetzt ist und welcher Bestandteil welche Funktion ausübt, würde uns sicherlich lehren, diesen Lebensbegleiter mehr zu schätzen.
Der selben Meinung ist auch Scotty: “Als ich die ersten Male auf dem Elektromarkt in Shenzhen war, tauchte ich immer mehr in die Materie ein und fragte mich, ob ich aus all diesen Teilen ein funktionstüchtiges DIY iPhone 6s bauen könnte.”

DIY iPhone 6s mit Ersatzteilen aus China
DIY iPhone 6s mit Ersatzteilen aus China

Nachdem er dann sich viel mit Themen zum Produkt und Innenleben auseinandersetzte, entschied er sich schnell dazu ein DIY iPhone 6s zu bauen, da es für das iPhone 7 noch nicht so viele Ersatzteile gab. Nachdem er dann das erste Teil gekauft hatte, ging es immer weiter. “Es wurde einfach immer spannender dieses Handy zum Leben zu erwecken“, so Scotty.
Von der Frontkamera zur Platine bis zum Backcover hat er alles selbst gekauft und zusammengebaut, bis das DIY iPhone 6s voll funktionsfähig war und einen iPhone 6s aus dem Apple Store in Nichts nachstand.
Kosten insgesamt: 231 Dollar.  Zum Vergleich: Ein Neugerät kostet aktuell über 600 Euro.

Wir von kaputt.de sind stolz auf Scotty und freuen und auf weitere Geschichten wie diese!

Ein DIY iPhone 6s ist für jeden machbar

Auch Lust bekommen es zu versuchen? Schaut doch einfach in unseren Shop vorbei und lasst euch von unseren DIY iPhone 6s Anleitungen inspirieren.
Werdet der nächste Scotty Allen mit einem selbst gebauten iPhone und habt mehr Budget für andere schöne Dinge: Zum Beispiel einer Reise nach Shenzhen, China!

Würdet ihr euch auch selbst ein iPhone zusammenbauen wollen? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Euer kaputt.de Team

One thought on “DIY iPhone 6s zum Nachbauen

  1. Hallo zusammen,

    ich bin letztens mal wieder ganz besonders geschickt gewesen. Weil ich es einfach kann, bin ich mit Kumpels auf dem Heimweg über das Brückengeländer von so einem kleinen Bach balanciert. Natürlich war gerade ich derjeniger, der es nicht gepackt hat. Grins.
    Wenigstens nichts passiert. Problem nur: Ich hatte das Iphone in der Tasche und das funktioniert seitdem nicht mehr, war auch am Bildschirm nicht mehr ganz intakt.
    JEtzt frage ich mich, ob ich das in Reparatur geben soll, oder ob ich das auch selber hinkriegen kann. Kennt ihr einen Anbieter zufällig? HAt jemand schon damit Erfahrung gemacht? Wäre cool, wenn ihr mir ein paar Ratschläge geben könntet – ich bin dankbar für alles.

    Grüße, Patrick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *