An welchen iPhone 7 Features tüftelt Apple?

iPhone 7: Die Gerüchteküche brodelt

[Update] Das iPhone 7 ist jetzt verfügbar! Wenn Du’s schon geschafft hast es kaputt zu machen: Hier findest Du Deine Reparatur.

Die Welt der Smartphone Besitzer lässt sich in zwei Kategorien von Menschen aufteilen: Apple Fans und Apple Gegner. Doch etwas haben sie gemeinsam: Aus dem einen oder anderen Grund erwarten beide Kategorien neugierig, sehnsüchtig, neidisch oder wissbegierig das Erscheinen des neuen iPhone 7. Welche Features sind zu erwarten? Mit welchen technologischen Fortschritten werden die Apple Ingenieure die Menschheit diesmal bereichern? Kann das iPhone 7 Kaffee kochen oder sogar zum Mond fliegen? Wir haben einige der hartnäckigsten Gerüchte zusammengestellt.

Neues Design

Bisher hat Apple das iPhone-Design alle zwei Jahre bearbeitet und erneuert, daher sollte es mal wieder so weit sein. Ein neues Patent zeigt, dass Apple an der Verwendung eines gebogenen Sensors seiner Kamera arbeitet, was eventuell den Raum zwischen Sensor und Objektiv verringern würde und somit ein dünneres, flaches Gehäuse ermöglichen würde. Dadurch könnte die Rückseite des neuen iPhones endlich wieder flach und nicht gebogen sein. Gleichzeitig würde so auch das Problem der herausstehenden Kamera beseitigt werden.

Lightning-Kopfhörer

Keine Kopfhörer-Buchse, sondern kabellose Bluetooth-Kopfhörer. Analysten sind sich sicher, dass es einen Lightning-Anschluss geben wird, dass Apple aber auch einen Adapter für normale Kopfhörer anbieten wird. Die Lightning-Kopfhörer sollen auch mit im Lieferumfang sein. Der eingesparte Platz der Kopfhörer-Buchse soll dafür Platz für einen zweiten Lautsprecher bieten, sodass das iPhone 7 Musik im Stereoton abspielen wird.

Kabelloses Aufladen

Statt das Ladekabel zu suchen und das iPhone irgendwo anzustecken und für die nächste Stunde in einer Ecke des Zimmers liegen lassen zu müssen, müsste man es dann nur noch auf ein Ladepad legen. Ein entsprechendes Apple-Patent gibt es bereits seit einigen Monaten, Apple Insider zufolge.

Ein wasser- und staubfestes iPhone 7?

Keine Panik mehr vor Wassertropfen!  9to5Mac hat erfahren, dass Apple das kommende iPhone sicher versiegeln möchte, sodass weder Wasser noch Staub in das Gehäuse eintreten können. Das iPhone baden, oder damit im Freibad tauchen gehen, solltet man aber trotzdem nicht.

 

Der mechanische Home Button verschwindet

Es könnte sein, dass Apple beim iPhone 7 auf den bisher mechanischen Home Button verzichten könnte. Dieser würde dann im Display integriert sein, wo auch der Fingerabdruck-Scanner platziert würde – das Patent dazu besitzt Apple schon. Was dies mit sich bringen würde? Das iPhone 7 könnte kleiner ausfallen.

Wie wird das iPhone 7?
Wie wird das iPhone 7?

Mögliche Features: Von der Gestensteuerung bis zu Smartphone-Airbags

Apple besitzt unzählig viele Patente und einige davon könnten mit dem iPhone 7 Realität werden. Zum Beispiel eine Gestensteuerung, mit der das iPhone bedient werden kann, ohne dass man es in der Hand hält. Auch gäbe es Apple Insider zufolge, ein Patent auf kleine, ringförmige Kunststoffelemente, die während eines Sturzes blitzschnell herausfahren würden.

Außerdem könnte das Smartphone eine Funktion haben, die Anrufern vor dem Wählen der Nummer anzeigt, ob man gerade erreichbar ist – vorausgesetzt natürlich, man lässt es im Status anzeigen. Das neue iPhone 7 könnte sogar als Rauchmelder herhalten – das passende Patent besitzt Apple auch bereits.

Wann erscheint das iPhone 7?

Das Erscheinungsdatum des iPhone 7 dürfte im September 2016 liegen, denn das war der Monat aller bisherigen iPhone-Releases. Zu kaufen gäbe es das Gerät dann voraussichtlich im Oktober 2016.

2 thoughts on “iPhone 7: Die Gerüchteküche brodelt

  1. Also es wird ja immer viel vermutet, diese Gerüchte mit Wasserfest gab ja bereits um das iPhone 6.

    Staubfest ist es meiner Meinung nach jetzt schon.

    Die restlichen Features sind eher Spielerei meiner Meinung nach und ich hoffe einfach nur dass es extrem schnell sein wird.

    Ich denke aber es wird irgendwas neues mit 3D Optik kommen oder so, gab ja auch den 3DS schon ewig, die Technik dafür ist also durchaus schon da.

    Gruß, DerHumiliat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *