Reparateur-Profil: Qoodoo

Damit Du weißt, wer die Profi-Reparateure und Experten sind, mit denen wir zusammenarbeiten, stellen wir sie Dir nach und nach hier im Blog vor.

 

Wer bist Du und was machst Du so?

Hi, ich heiße Constantin Hanov-Blum. Ich bin 33 Jahre alt  und habe 2007 Qoodoo gegründet.  Bei Qoodoo bieten wir unseren Kunden professionelle Software- und Hardwarelösungen für defekte iPhones, iPads und iPods an.

 

Warum hast Du Dich auf Smartphone-Reparaturen spezialisiert?

Qoodoo repariert ausschließlich Smartphones von Apple und das hat auch seinen Grund. Seit 2001 bin ich passionierter Apple-Nutzer. Kurz gesagt: „Ich liebe iPhones“.
Die Gründung von Qoodoo geschah zufällig. Anfangs habe ich in meiner kleinen
WG-Küche iPhones für Bekannte und Freunde mit neuer Software versorgt. Nach und
nach stieg die Nachfrage und wir sind gewachsen. Heute arbeiteten mein Team und
ich, auf einer Fläche von 300m2, an Reparaturaufträgen aus ganz
Deutschland.

 

Hast Du eine skurrile Reparaturgeschichte für uns?

In den letzten 8 Jahre unserer Arbeit, erlebten wir, hin und wieder einige sehr
spezielle Reparaturfälle. Mit großer Freude erinnert man sich dann, an die Aufträge, die trotz der speziellen Herausforderungen gemeistert werden konnten.
Gut in Erinnerung geblieben ist mir der Auftrag eines Kunden, der eines Tages zu uns kam, um eine Datensicherung bei seinem iPhone durchführen zu lassen. Die Hürde hierbei war es, dass
der Herr angab, sein Telefon wäre fast 2 Jahre im Teich gelegen. Er erklärte uns, dass er beim Wechseln der Teichfolie sein offensichtlich ertrunkenes iPhone wieder gefunden hatte
und die Daten für ihn sehr wichtig sein.
Darauf hin, nahmen wir die Hauptplatine genauer unter die Lupe und gaben unsere Bestes, zu retten, was noch zu retten war. Nach dem wir erfolgreich die Daten sichern konnten, waren wir sehr stolz auf unsere Arbeit und der Kunde war dankbar und glücklich.

 

Welche Handwerkerweisheit  hast du für die Reparatur Community parat?

Gutes Werkzeug ist das A und O! Jeder Handwerker, egal aus welcher Branche wird mir
das bestätigen können. Wer also selbst versuchen möchte sein iPhone zu reparieren, sollte bei der Wahl des Werkzeugs nicht unbedingt das Billigste kaufen. Wichtig ist, dass die Qualität der Werkzeuge stimmt, da es sonst keinen Spaß macht zu reparieren. Bei Smartphone Reparaturen empfehle ich vor allem gute Schraubendreher, am besten „Made in Germany“ und einen ESD-Schutz. Diese Investition zwischen 30 – 40 Euro lohnt sich auch, wenn man nur wenige Reparaturen selbst durchführt.
Speziell bei den Schraubendrehern empfehle ich: Wiha Picofinish  / Wiha Precision ESD.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.