phone water

Die 3 häufigsten Smartphone Defekte

Handyschäden sind bei einer täglichen Nutzung von etwa 145 Minuten am Tag leider meist nicht zu vermeiden. Schnell gleitet es mal aus der Hand oder rutscht aus der Hosentasche direkt in die Toilette. Ist das Handy erstmal kaputt, fällt es meist erst auf wie wichtig uns dieser Gegenstand geworden ist. Eine Studie der easyCARD insurance Deutschland GmbH hat die häufigsten Smartphone Defekte untersucht.

1. Handy Display

Wenig überraschend sind 72% aller Smartphone-Defekte sind kaputte Displays und/oder Backcovers. Das deckt sich mit den Auswertungen auf kaputt.de. Der Displayschaden ist durchschnittlich recht leicht zu beheben. Durch den auch für Laien durchführbaren Austausch der Displayeinheit kann solch ein Defekt behoben werden. Ein Ersatzteil für eine Displayeinheit bekommt man für jedes gängige Smartphone, ob iPhone oder Samsung Galaxy S5 oder S6, bis LG und Nokia. Dieser hohe Reichtum an Ersatzteilen motiviert selber zu reparieren. Mit einer kaputt.de Anleitung bekommst Du bestimmt Lust, selber das Smartphone zu reparieren.

Displayschäden wirken oft schlimmer als sie sind, denn die Lösung ist oft schnell zur Hand. Bei einer Selbstreparatur kommt man oft günstiger weg und lernt noch etwas dazu. Bei uns findest du das passende Ersatzdisplay, wie z.B. unser iPhone 6 Display. Durch unsere Videoanleitung kannst du das iPhone 6 Display ganz einfach wechseln und mit einem von uns auf Qualität geprüften Display austauschen.

2. Handy Wasserschaden

Mit 16% aller Defekte eines Smartphones, ist der Wasserschaden auf Platz 2 der häufigsten Defekte. Der Wasserschaden kommt durch Unaufmerksamkeit auf der Toilette oder umgehauene Tassen/Gläser zu Stande. Manchen Menschen fällt es aber auch einfach ins Meer oder nehmen es mit unter die Dusche. Solch ein Defekt wie ein Wasserschaden ist schon etwas schwieriger zu beheben. Das Hauptproblem hier ist, dass man das Smartphone komplett auseinander bauen muss, um den Wasserschaden erfolgreich beheben zu können. Da diese Methode jedoch sehr zeitaufwändig ist verspricht der Trick mit dem Reis Abhilfe: Das kaputte Smartphone in eine Schale mit Reis legen und dort ein bis zwei Tage ruhen lassen. Der Reis saugt angeblich das Wasser aus dem Handy. Versuchen kann man das auf jeden Fall, generell ist bei Wasserschäden aber zu einer professionellen Reparatur raten. Trotz professioneller Hilfe kann es dennoch sein das so ein Wasserschaden nur schwer zu beheben ist.

iPhone Wasserschaden

Wenn der reis-Trick nicht funktioniert, muss es noch nicht zu spät für dein Smartphones sein. Bei einem professionellen Reparateur kannst du dir einen Kostenvoranschlag geben lassen. Bei uns, auf kaputt.de, kannst du die Preise schon vorher im Internet vergleichen und den günstigsten Service in eurer Nähe suchen. Eine Handy-Wasserschaden-Reparatur beim Profi sollte neben der Beseitigung von Feuchtigkeit und Flüssigkeitsschäden natürlich auch den Austausch von Teilen mit Korrosionsschäden und irreparablen Bauteilen beinhalten.

 

3. Lautsprecher, Home-Button und co.

Auf Platz 3 findet man mehrere Defekte, da diese immer von dem jeweiligen Hersteller abhängig sind. Beim iPhone ist oft der Home-Button kaputt, bei anderen Herstellern wie zum Beispiel LG ist häufig der Lautsprecher defekt. Diese Defekte sind verglichen mit dem Wasserschaden recht einfach zu beheben. Durch simples Austauschen des defekten Teils lässt sich das Problem wieder beheben. Jedoch sollte man drauf achten was für ein Smartphone man besitzt. Jeder Typ von Smartphone lässt sich unterschiedlich schwer oder leicht reparieren. Aus meiner eigenen Erfahrung lässt sich ein Nokia Lumia oder Samsung recht simpel und gut reparieren. Ich distanziere mich aber von Pauschalisierungen, da jedes Gerät individuell betrachtet werden muss. kaputt.de lässt Euch dort nicht im Stich. Auf kaputt.de seht ihr immer ob es leicht oder schwer sein wird den Defekt zu beheben. Ebenso findet ihr dort auch alle Ersatzteile und Anleitungen dazu, wie ihr Euer kaputtes Handy/ Smartphone wieder zum Laufen bringt.

Suche jetzt dein Smartphone Defekt heraus und das passende Ersatzteil, um dein Smartphone wieder in Schuss zu bekommen:

Wir haben bei uns mal geschaut, welche Ersatzteile & Reparaturen 2017 bei uns am meisten nachgefragt wurden. Auch in unseren Auswertungen zeigt dich, dass der häufigste Defekt das Display ist. 55,5 % aller Nutzer haben über uns eine Displayreparatur beauftragt oder gemacht. Gleich dahinter kommt der Akku mit 37,71 %. Alle anderen Defekte sind im Vergleich dazu eher selten. Am seltensten ist die Frontkamera mit 0,04 %, weshalb dieser defekt gar nicht erst mit im Diagramm auftaucht.

häufisgten smartphone defekte 2017 über kaputt.de

Wir bei kaputt.de ermutigen Dich immer dazu, einmal eine Selbstreparatur zu versuchen. Dein iPhone 6 Display ist gebrochen und Apple will nicht helfen? Kein Problem! Die passende Reparatur Anleitung hilft Dir weiter! Wir reparieren einfach 😉

Keine Frage, eine DIY Handy Reparatur bringt auch immer ein gewisses Risiko mit sich. Damit du dein Smartphone wieder funktionstüchtig in den Händen halten kannst, haben wir hier für dich die 5 häufigsten Fehler der Handy Reparatur zusammengestellt:

Finde einfach deine beste Reparaturlösung für dein Smartphone auf kaputt.de.

Gratis Newsletter

Alle 2-3 Wochen aktuelle News über kaputt.de 

Interessante Themen rund um Nachhaltigkeit und Elektrogeräte 

4 thoughts on “Die 3 häufigsten Smartphone Defekte

  1. Hallo zusammen,
    vielen lieben Dank für diesen spannenden Beitrag. Ich hätte nicht gedacht, dass es häufig zu Wasserschäden kommt. Ich musste mein Smartphone vor Weihnachten auch zu einer Handy Reparatur geben, da mein Display gesprungen war. Jetzt passe ich viel besser auf mein Smartphone auf.

  2. Hallo zusammen,
    der Artikel ist sehr interessant. Erst letztens hatte ich auch einen Wasserschaden am Handy. Bei mir hat der Trick mit dem Reis auch nicht funktioniert und ich musste professionelle Hilfe in Anspruch nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.